Marcos Aufgaben bei MARK

Anlagentechniker bei MARK | Bierkistenrennfahrer
Play
Pause
01

Arbeiten bei MARK

„Ich habe mich vor zehn Jahren auf gut Glück beworben und wusste eigentlich gar nicht, was da auf mich zukommt. Angefangen habe ich im Versand als gewöhnlicher Hilfsarbeiter. Dann bin ich in die Produktion 4 gekommen und nach sechs Jahren habe ich den Posten des Anlagentechnikers übernommen. Ich stelle Maschinen ein, optimiere und repariere sie. Ich arbeite aber auch mit den Kunden zusammen und stelle sicher, dass die Qualität passt. Darüber hinaus bin ich auch für die Maschinenbediener verantwortlich und schule sie ein.

Ich bin gerne hier, weil das ganze Umfeld sehr regional ist. Ich kenne die meisten meiner Kollegen auch privat, was ein super Arbeitsklima mit sich bringt. 

02

Ein aussergewöhnliches Hobby

Mit einigen meiner Kollegen nehme ich an Bierkistenrennen teil. Das hat sich entwickelt. Wir haben Videos gesehen und uns gedacht, dass wir das auch können – und dann haben wir zu bauen begonnen. In den letzten drei Jahren haben wir unsere Ideen immer mehr verfeinert und nehmen auch an Rennen teil.

Unser Team ist zu 80% MARK: wir sind fünf Leute – vier Fahrer und ein Schrauber – und vier von uns arbeiten bei MARK. Das ist super, denn wir laufen uns natürlich oft über den Weg und so können wir uns zwischendurch absprechen. Von MARK haben wir uns auch Sachen abgeschaut, zum Beispiel die hochfesten Reifen, die wir hier auf den Schrottcontainern haben. Es trifft sich natürlich gut, dass wir bei MARK Zugang zu vielen wichtigen Dingen haben – wir konnten die Grundplatte hier anfertigen und auch Drehteile und Zahnkränze. Wir sind also sehr professionell und das ist der Grund, wieso wir in dem Sport vorne dabei sind.“